Senionex – Senioren Notrufarmband

von ab|netmedial Webdesign

APN-Zugangspunkt einrichten Senionex WATCH PRO 2

Inhalt

Was ist ein APN?


Der APN (Access Point Name, dt.: Zugangspunktname) muss in einem Gerät, z.B. einer Smartwatch, eingetragen sein, um unterwegs Zugang zum mobilen Internet zu erhalten. Bei den Senionex-Produkten für Senioren ist das bei der Senioren Smartwatch WACH PRO 2 der Fall. Denn diese Notrufuhr verfügt über Funktionen wie Video-Chat, die nur über mobiles Internet möglich sind und eine SIM-Karte mit Internet-Datenvolumen benötigen. Das Notfall-Armband FLEX PRO 2 dagegen ist auch mit einer SIM-Karte ohne Datenvolumen und ohne APN-Zugang einfacher einzurichten.

Um den Zugangspunkt einzurichten müssen Sie zunächst den APN-Code Ihrer gewählten SIM-Karte in Erfahrung bringen. Das können Sie am besten tun, wenn Sie die SIM-Karte vorher in einem Handy testen und in den Einstellungen des Handys nachschauen. Hier sind generelle Anleitungen für Android und iPhone, die aber je nach Handy-Modell abweichen können.


Screenshot der APN-Einstellungen auf einem Handy

APN-Einstellungen in Android-Handy mit APN, MNC und MCC.

APN-Einstellungen finden auf Android & iPhone

Für Android-Handys:

  1. Legen Sie die SIM-Karte in Ihr Android-Handy ein.
  2. Öffnen Sie die Einstellungen-App auf Ihrem Handy.
  3. Gehen Sie zu „Mobile Netzwerke“ und wählen Sie es aus.
  4. Tippen Sie auf „Zugangspunktnamen“ oder „APN“.
  5. Wählen Sie den aktiven APN aus, um die APN-Zugangsdaten anzuzeigen.
  6. Hier finden Sie Informationen über das aktuelle Netzwerk, einschließlich APN, MCC und MNC, oft im Bereich „APN-Bearertyp“, „APN-Zugangsdaten bearbeiten“ oder ähnlich.

Für iPhone-Handys:

  1. Setzen Sie die SIM-Karte in Ihr iPhone ein.
  2. Gehen Sie zu den Einstellungen und wählen Sie „Mobilfunk“.
  3. Tippen Sie auf „Mobiles Datennetzwerk“.
  4. Scrollen Sie nach unten, um den Abschnitt „APN-Einstellungen“ zu finden.
  5. In diesem Bereich können Sie Informationen über das aktuelle Netzwerk, einschließlich MCC und MNC, finden.

Außerdem müssen Sie noch den sogenannten MNC-Code (Mobiler Netzcode) Ihrer SIM-Karte in Erfahrung bringen. Dieser kann ebenfalls in den APN-Einstellungen in Erfahrung gebracht werden (s. Bild oben). Der letzte Code, der Ländercode MCC, ist am einfachsten herauszufinden. Für deutsche SIM-Kartenanbieter ist dieser stets 262 und in Österreich 232.

Notieren Sie sich die 3 Codes Ihrer SIM-Karte (APN, MNC und MCC), diese werden zur Inbetriebnahme der Senioren Smartwatch WATCH PRO 2 benötigt.

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihnen der Vorgang technisch zu schwierig und komplex ist, empfehlen wir Ihnen die wesentlich leichter einzurichtende Notrufarmband FLEX PRO 2 für Ihren mobilen Schutz zu wählen.

Liste der APN-Codes häufig genutzter SIM-Karten-Anbieter

1&1 Telecominternet
aipi.telinternet
Aldi Talkinternet.eplus.de
Congstarinternet.telekom
Fonicpinternet.interkom.de
Klarmobilinternet.telekom
Lidl Connectweb.vodafone.de
Oteloweb.vodafone.de
SIMon mobileweb.vodafone.de
Tchibo Mobilwebmobil1
WEtellweb.vodafone.de
winSiminternet
PremiumSIMinternet
Drillischinternet

Liste der MNC-Codes häufig genutzter SIM-Karten-Anbieter

1&1 Telecom262-03, 262-05, 262-77
aipi.tel262-03, 262-05, 262-77
Aldi Talk262-03, 262-05, 262-77
Congstar262-01, 262-06
Fonic262-03, 262-05, 262-77
Klarmobil262-03, 262-05, 262-77
Lidl Connect262-02, 262-04, 262-09
Otelo262-02, 262-04, 262-09
SIMon mobile262-02, 262-04, 262-09
Tchibo Mobil262-03, 262-05, 262-77
WEtell262-02, 262-04, 262-09
winSim262-03, 262-05, 262-77
PremiumSIM262-03, 262-05, 262-77
Drillisch262-03, 262-05, 262-77

Hinweis: Verwenden Sie nur APN, MCC und MNC-Codes in der Notrufuhr, die zu Ihrer SIM-Karte passen und welche Sie zuvor in einem Handy verifiziert haben.